Tracker: Zurück in die alte Musikschule! 17 Jul 2012

[caption id=”attachment_646” align=”alignright” width=”320”]Logo Milky Tracker Mit Milky Tracker produziert man Chipmusic bzw. Modules.[/caption]

Hoite habe ich das unglaublich geile und auch noch kostenlose Musikprogramm Milky Tracker entdeckt. Gefunden habe ich das Musikprogramm über die Anleitung »Composing in-game music – retro style«, die erklärt, wie man auf die alte Weise Musik für Computerspiele produziert. Das ist ein Remake des Protrackers, den ich damals für maine erstn Produktionen genutzt habe. Das Ding funktioniert auf Mac, Linux und PC. Supa.

Und damit man loslegen kann, lädt man sich neben Beispielsongs am besten auch die Musikinstrumentenpakete runter. Großartig, vielleicht produzier ich mal wieder auf die alte Weise. Jetzt muss ich nur noch rauskriegn, wie ich eigene Samples da rein krieg.